Belege der Thurn und Taxis-Post verschiedener Epochen

Thurn und Taxis Kaiserliche Reichspost (Vormarkenzeit)

 

Fürsten-Schnörkel-Paketbegleitbrief vom 7.4.1773 von Marburg nach Cassel an das Fürstlich Hessische Regierungsconsistoriuum

"nebst einem Paquet in Beutel mit 30 Reichsthalern, 30 1/2 albus und 3 Heller Collecten-Gelder" gezeichnet C No.31. Ankunft "Prs. (=präsentiert) 10.April 1773".

Paketgewicht "8 1/4 Pfund". Vermerk 11g 4" = 11 Silbergroschen und 4 Silberpfennige; das Porto für das Paket. Postweg von Marburg über Halsdorf-Jesberg-Wabern nach Cassel. Die Entfernung betrug 4 1/2 Posten (x17) = ca. 76,5 km.

 

Thurn und Taxis Lehenspost (Markenzeit)

 

Einlieferungsschein (Postschein) für eine recommandierte Sendung aus Köstritz, Fürstentum Reuß jüngere Linie nach Coburg vom 18.2.1864.

Thurn und Taxis Lehenspost (Vormarkenzeit)

 

Eilwagen. Reise-Schein

von Darmstadt nach Hoechst

vom 21.May 1849

 

Dieses Sammelgebiet verbindet dekotrative Belegstücke mit postgeschichtlichem Hintergrund.

Thurn und Taxis Lehenspost (Vormarkenzeit)

 

Brief aus Greiz nach Neustadt a.d.Orla vom 28.Juni 1837.

Porto 1 Silbergroschen, Bestellgeld 1/4 Silbergroschen.

Thurn und Taxis Lehenspost (Vormarkenzeit)

 

Die Franco-Marken durften erst mit dem Beitritt der einzelnen Länder zum Postverein verwendet werden.

Das Fürstentum Lippe-Detmold ist zum 1.7.1853 Mitglied des Postvereins geworden. Deshalb konnte der abgebildete Beleg vom 31.1.1852 nicht frankiert werden.

Die ersten Thurn und Taxis Francomarken

(1.Auflage 1851,1.Ausgabe 1.1.1852)

Thurn und Taxis Lehenspost

(Franco-Brief Markenzeit)

 

Doppelt schwerer Chargé-Brief aus Darmstadt nach Frankfurt am Main vom 8.3.1859.

Entfernung 3 Meilen

Beförderungsporto 4 Kreuzer,

doppelt 8 Kreuzer

 

Entwertung mit dem Ringnummernstempel "104" von Darmstadt

 

Thurn und Taxis Lehenspost
(Franco-Brief Markenzeit)
 
Einfacher Brief aus Darmstadt nach Hanau vom 13.MAR 1852.
Entfernung 5 Meilen
Beförderungsporto 4 Kreuzer,

Entwertung mit dem Ortsstempel von Darmstadt.

Teilabbildung eines Originalbogens (10x15 Marken)

der 5. Auflage Juli/August 1859 (2.Ausgabe August 1859)

Thurn und Taxis Lehenspost (Portobrief Markenzeit)

 

Einfacher Brief aus Romrod nach Bingenheim,

Landpostort von Echzell vom 7.1.1856.

Entfernung 5 Meilen Beförderungsporto 4 Kreuzer, Landbestellgeld 2 Kreuzer.

 

Bei Thurn und Taxis bestand zu keinem Zeitpunkt Frankaturzwang, so dass Briefe bei der Aufgabe immer auch bar bezahlt werden konnten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arge Thurn und Taxis e.V.